*****

Fitness für Jedermann

Erster Fitnesstag des SV Müden kam gut an

Um bereits existierende Sportkurse neu zu beleben und neue Ideen an den Mann zu bringen, veranstaltete der SV Grün Weiß Müden 1971 e.V. am 11.03.2017 einen Fitnesstag für Jedermann in der Mehrzweckhalle Müden. Dem Aufruf folgten, sehr zur Freude der Ausrichter, viele Teilnehmer.

Zu Beginn gab die frisch gebackene Trainerin Daniela Jung- Mais einen Einblick in Aerobic. Nach dem Motto „Mit Spaß zur Topform“ tanzten sich die rund zwanzig Teilnehmer warm für die restlichen Kurse. Weiter ging es mit dem Smovey- Kurs „Der Alleskönner für einen gesunden Körper“ mit Daniela Jung-Mais, der auf Grund der hohen Nachfrage zwei Mal statt fand. Parallel belebten Pascal Leberig und Peter Ibald den Klassiker Zirkeltraining als Ganzkörper-Workout wieder zum Leben. Auch hier folgten etliche Teilnehmer dem Ruf und konnten sich in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und mit einer antreibenden musikalischen Untermalung vierzig Sekunden pro Station vollkommen auspowern. Damit die Teilnehmer wieder zu Kräften kommen konnten, hat Familie Mais vom Restaurant Zum Dorfbrunnen aus Müden ein leckeres und vollwertiges Salatbuffet vorbereitet. Gestärkt ging es weiter mit der zweiten Runde Smovey bzw. Zirkeltraining. Den nächsten Nachmittagskurs „Rumpfmuskulatur – Training für eine starke Körpermitte“, geleitet vom Routinier Greet Möntenich, begeisterte ebenfalls eine Großzahl an vornehmlich weiblichen Sportlern. Die Übungsleiterin war begeistert von den zahlreichen Aktiven und fügte spontan zum Aufwärmen ein kleines Laufspielchen ein. Mit dem Kurs „Entspannung – Aktiv gegen den Stress“, geleitet von Hanne Müller, die die Sportfreudigen in die Welt der progressiven Muskelentspannung und in eine Fantasie-Reise entführte, fand der Tag seinen krönende Abschluss.

Gemeinsam bewegen macht Spaß, aktiv und fit. Der eine reißt den anderen mit!“, so schien das Motto des Tages. Denn einige Sportler, die eigentlich nur die Morgenkurse besuchen wollten, blieben spontan den ganzen Tag – sehr zur Freude des Sportvereins sowie der Übungsleiter.

Der SV Müden bedankt sich von Herzen bei den treuen Übungsleitern, die einmal mehr in ihrer Freizeit tolle Stunden und Aktivitäten für die Mitglieder vorbereitet haben, sowie den Teilnehmern, ohne deren ansehnliche Mitwirkung so ein Tag auch nur wenig Freude gemacht hätte.

So steht einer Fortsetzung solcher Veranstaltungen bestimmt nichts im Wege.

 

 *****

Winterwanderung 2017

Wie auch in den letzten Jahren fand im Februar die Winterwanderung des SV Grün Weiß Müden statt. Bereits zum neunten Mal in Folge fanden wieder viele Wanderfreunde den Weg an die Müdener Bushaltestelle. Von dort aus ging es ins Nachbardorf Treis-Karden Richtung Rundwanderweg um den Treiser Schock. Mit Jupp Thönnes, der als Fremdenführer den Wanderfreunden über sein ehemaliges Heimatdorf berichtete, hatte die Tour auch sehr interessante, heimatkundliche Aspekte. Nach der Hälfte der Strecke konnten sich die rund 50 Wanderfreunde in gewohnter Weise bei einem vorbereiteten Picknick mit heißen und kalten Getränken sowie frischer Fleischwurst vom Müdener Gertrudenhof und an dem kleinen, selbstgebackenen Kuchenbuffet stärken. Weiter ging die Tour entlang der Weiber-Eiche hin zur Waidmannsrast, wo eine tolle Aussicht auf Treis-Karden genossen werden konnte, und wieder hinab ins Tal.

Wieder in Müden angekommen ging es zum Abendessen in das Weingut Schwarz. Bei leckerem Essen und Wein verbrachten die Wanderer und Nachkömmlinge noch einige geselligen Stunden.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Wanderfreunden und dem Weingut Sonneneck für den gemütlichen Abschluss. Besonders gefreut hat die Organisatoren, dass trotz steigendem Termin und der Nähe zu Karneval sowie dem nicht so grandiosen Wetter mehr Wanderfreunde als im Vorjahr an der Veranstaltung teilgenommen haben; ein Angebot des SV Müden, dass auf jeden Fall im nächsten Jahr fortgesetzt wird. 

 

 

 *****

Jahreshauptversammlung SV Grün Weiß Müden 1971 e.V.

Vorstand und Übungsleiter berichteten über ein vergangenes, erfolgreiches Jahr

Am 20.01.2017 fand im Gasthaus Balthasar die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Grün Weiß Müden 1971 e.V. statt. Vor einer adäquaten Teilnehmerzahl berichteten der Versammlungsleiter Franz Oberhausen, der Vorstand sowie die Übungsleiter von dem Geschehen im Jahre 2016 und gaben einen Ausblick auf das laufende Jahr.

Nach der Totenehrung gab der Vorsitzende Walter Heinzen eine Übersicht über den Mitgliederbestand des knapp 400 „Mann“-starken Vereins. Anschließend gab der Kassierer Frank Zenz Auskunft über die Einnahmen und Ausgaben im zurückliegenden Jahr und bekam von den beiden Kassenprüfern Bernd Marx und Reinhold Müller eine sauber Kassenführung bescheinigt.

Mit dem Bereich Fußball wurde dann das größte Aushängeschild des Sportvereins näher betrachtet.

Nach der finanziellen Lage der SG informierten Peter Ibald über Vergangenes und Künftiges der ersten Mannschaft, die nach ihrem Wiederaufstieg im Sommer 2015 die zweite tolle Saison in der Bezirksliga Mitte bestreitet. Christopher Laux präsentierte im Anschluss der die Zweite Mannschaft, die nach anfänglichen Schwierigkeiten nun den sechsten Tabellenplatz inne hat. Ein weiterer Hauptaugenmerk dieses Tagesordnungspunktes galt der SG- Erweiterung mit Treis-Karden im Sommer letzten Jahres. Es wurden noch einmal die Vor- und Nachteile sowie aktuelle Erfahrungen an die Zuhörer weitergegeben. Es folgte eine ausführliche Information über die Situation im Jugendfußball durch den Jugendwart und Trainer Simon Oberhausen. Neben der Bestandsaufnahme im Bereich Fußball der JSG Müden/Moselkern/Pommern/Treis-Karden wurden auch die Pläne für die neue Saison in den einzelnen Mannschaften erläutert.

Anschließend gab Rita Hartung den Überblick über die existierenden Gruppen im Freizeitsport und erläuterte genauer die Zusammen- und Zielsetzung bei den Gruppen Mutter-Kind-Turnen, Kinderturnen, Schulkindersport, Frauen-Gymnastik, Aerobic, Smovey, Herzsport oder dem Seniorenturnen. Weiter ging es mit den „neben-sportlichen“ Aktivitäten des Sportvereins. Hier erläuterte der Vorsitzende die Unternehmungen im letzten Jahr wie die Vereinswanderung oder den Einsatz an Karneval. Rita Hartung fasste in einer schönen Beschreibung die Aktivitäten bei der Jungendfreizeit und der Kinderweihnachtsfeier zusammen. Alle anwesenden waren einstimmig der Meinung, dieses tolle Angebot und Engagement in laufenden Jahr fortsetzen zu wollen. So wird es 2017 wieder eine Vereinswanderung und die Seniorentour vom 03.09.- 08.09.2017 geben. Die Jugendfreizeit in Form eines Zeltlagers wird in der zweiten Julihälfte statt finden. Des weiteren ist am 11.03.2017 ein Fitness-Tag in der Halle im Angebot, bei der die bereits bestehenden Sportrunden sowie neue Ideen zum mitmachen anregen sollen. Die Details gehen Mitte Februar an die Presse.

Nach der erneuten Festsetzung des Jahresbeitrages auf den Mindestbeitrag endete die Sitzung um 21:15 Uhr.

Bedanken möchte sich der alte und neue Vorstand bei allen Zuhören und beim Moderator des Abends, Franz Oberhausen sowie den weiteren Vortragenden. 

 

 ******

SV Grün Weiß Müden freut sich über tatkräftige Unterstützung der Sparkasse


Seit vielen Jahrzehnten ist der Sportverein Grün Weiß Müden 1971 e.V. in der Lage, Kindern und Jugendlichen ein tolles Freizeitangebot zu bieten. Neben dem wöchentlichen Mutter-Kind- sowie dem Schulkinderturnen wird auch ein Mal im Jahr eine Ferienfreizeit in einer Jugendherberge in Rheinland-Pfalz oder Ferien am Ort angeboten. Um so mehr freuten sich nun die Betreuer sowie Verantwortlichen über eine großzügige finanzielle Unterstützung der Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück. Regionalleiter Frank Michels selber machte sich ein Bild von einem Teil der Kinder beim Kinderturnen, für die der Betrag vorgesehen ist.
So wurde die Summe schon fest im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in SV Müden verplant und wird den Kindern in der nächsten Freizeit im Jahr 2017 zu Gute kommen.

Foto: privat
Die Betreuer Selina Laux und Jochen Möntenich freuten sich mit den langjährigen Köpfe dieses Teams, Rita und Michael Hartung, über den Besucher Frank Michels der Sparkasse Mittelmosel
 

 *****

45-Jahr Feier SV Grün Weiß Müden 

Bei strahlendem Wetter veranstaltete der SV Grün Weiß Müden am Samstag, den 10. September, sein Fest zum 45jährigen Bestehen. Gefeiert wurde mit Jung und Alt auf dem Schulhof der Grundschule Müden. 

Um 14.00 Uhr wurde die erste Runde Fußball im aufgestellten Soccer Court von den Kindern der E-und F-Jugend dargeboten. Trotz warmen Wetters zeigten die Kinder ihr Talent am Ball und wurden dafür mit kostenlosem Kuchen und Getränken belohnt. Anschließend wollten auch die Erwachsenen ihr Talent im Kleinfeld zeigen und traten zur Müdener Dorfmeisterschaft an. Die Mannschaften Fortuna Neustadt I und II, Görresstraße, Silberlehn und ein Team Kardener, die für die Truppe vom Berg eingesprungen war, kämpften um die Trophäe. Nach der Vorrunde, in der jede Mannschaft gegeneinander angetreten war, kam es zwischen den Mannschaften Fortuna Neustadt II und Real Karden zum heiß umkämpften Spiel um den Sieg. Kommentiert vom Stadionsprecher Reinhold Müller konnte sich die Mannschaft der Fortuna Neustadt Rund um das Hochkreuz in einem packenden Finale den Pokal sichern - mit 5:3 entschieden sie die Partie für sich. Spieler des Turniers wurde Pascal Leberig und Kämpfer des Turniers Kilian Beckenkamp. Der erste Vorsitzende des SV Müden, Walter Heinzen, bedankte sich herzlich bei allen Mitwirkenden des Nachmittages sowie bei allen Gönner und Mitgliedern, die den SV, stellenweise auch von Anfang an, unterstützen. 

In den Abendstunden fand das Fest seinen gemütlichen Ausklang. Bei irischer Musik und frisch gezapftem Guinness Bier genossen die Fußballer und alle weiteren Gäste bei netten Unterhaltungen die laue Sommerbrise. 

Der Vorstand schaut zurück auf ein gelungenes Fest und freut sich auf die nächste Jubiläumsfeier in fünf Jahren.

 

*****

Winterwanderung 2016

Wie auch in den letzten Jahren fand im Februar die Winterwanderung des SV Grün Weiß Müden statt. Um dem Trubel und die Anstrengungen von Karneval hinter sich zu lassen und sich an schönen Natur und etwas körperlicher Ertüchtigung erfreuen zu können, fanden wieder viele Wanderfreunde den Weg an die Müdener Bushaltestelle. Von dort aus ging es mit dem Bus zur Pyrmonter Mühle Nahe Burg Pyrmont, wo der Pyrmonter Felsensteig das Ziel war sein sollte. Der 2015 als „Deutschlands schönster Wanderweg“ ausgezeichnete Pfad sollte mit seinen ca. zwölf Kilometern die mitlaufenden Kinder bis Senioren begeistern. Los ging es entlang der dem Elzbach Richtung Teufelskammer, der schönsten Passage des Wanderpfades. Nach dem anstrengendsten Anstieg in circa der Hälfte der Strecke konnten sich die über 50 Wanderfreunde bei einem vorbereiteten Picknick mit heißen und kalten Getränken sowie frischer Fleischwurst vom Müdener Gertrudenhof und an dem kleinen, selbstgebackenen Kuchenbuffet stärken. Gut gelaunt wurden die Erlebnisse der letzten Tage und der bisherigen Strecke ausgetauscht. Nach einer schönen Erholungszeit ging es weiter zum Sammetszkopf, an dem trotz Wolken die Aussicht über die Eifel das Maifeld bestaunt werden konnte. Entlang der Kolliger Höhe ging es dann wieder zurück zur Burg Pyrmont, wo der Bus zur Heimreise stand.

                                                                        

Der Vorstand bedankt sich bei allen Wanderfreunden und dem Gasthaus Dorfbrunnen für den gemütlichen Abschluss. Besonders gefreut hat die Organisatoren, dass trotz steigendem Termin und der Nähe zu Karneval sowie dem nicht so grandiosen Wetter mehr Wanderfreunde als im Vorjahr an der Veranstaltung teilgenommen haben; ein Angebot des SV Müden, dass auf jeden Fall im nächsten Jahr fortgesetzt wird.

  

*****

Jahreshauptversammlung SV Grün Weiß Müden 1971 e.V., Januar 2016

Am 17.01.2016 fand im Restaurant zum Dorfbrunnen die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Grün-Weiß Müden statt. Vor einer gewachsenen Teilnehmerzahl berichtete der Vorstand sowie die Übungsleiter von dem Geschehen im Jahr 2015 und gab einen Ausblick auf das laufende Jahr.

Nach der Totenehrung gab der Vorsitzende Walter Heinzen eine Übersicht über den Mitgliederbestand des knapp 400 „Mann“-starken Vereins. Anschließend gab der Kassierer Frank Zenz Auskunft über die Einnahmen und Ausgaben im zurückliegenden Jahr und bekam von den beiden Kassenprüfern Bernd Marx und Martin Ibald eine saubere Kassenführung bescheinigt.

Mit dem Bereich Fußball wurde dann das größte Aushängeschild des Sportvereins näher betrachtet. Nach der finanziellen Lage der SG informierten Jochen Möntenich sowie der Spielertrainer Andreas Oberreiter über Vergangenes und Künftiges der ersten Mannschaft, die derzeit mit Zell und Vordereifel die höchst-spielende Mannschaft im Kreis Cochem-Zell darstellt und nach ihrem Wiederaufstieg im Sommer eine tolle Saison in der Bezirksliga Mitte bestreitet. Die Herren übergaben das Wort an Christopher Laux, der die Zweite Mannschaft präsentierte. Es folgte eine ausführliche Information über die Situation im Jugendfußball durch den Trainer der B-Jugend Jörg Einig. Neben der Bestandsaufnahme im Bereich Fußball wurde auch über Ideen zur Gestaltung für die Zukunft diskutiert. Anschließend gab Rita Hartung den Überblick über die existierenden Gruppen im Freizeitsport und erläuterte genauer die Zusammen- und Zielsetzung bei den Gruppen Mutter-Kind-Turnen, Kinderturnen, Schulkindersport, Frauen-Gymnastik, Aerobic, Herzsport oder dem Seniorenturnen. Auch wurden mögliche neue Gruppen wie eine Hobby-Fußball-Runde und eine Rückenschule andiskutiert.

Weiter ging es mit den „neben-sportlichen“ Aktivitäten des Sportvereins. Hier erläuterte der Vorsitzende die Unternehmungen im letzten Jahr wie die Vereinswanderung, den Einsatz an Karneval und Happy Mosel und die Renovierungsarbeiten auf dem Sportplatz.

Rita Hartung und Erich Möntenich fassten in einer schönen Beschreibung die Aktivitäten bei der Jugendfreizeit, der Kinderweihnachtsfeier und der Seniorentour zusammen. Alle anwesenden waren einstimmig der Meinung, dieses tolle Angebot und Engagement im laufenden Jahr fortsetzen zu wollen. So findet die diesjährige Vereinswanderung am 20.02.2016 und die Seniorentour vom 30.08-04.09.2016 statt. Darüber hinaus berichtete Franz Oberhausen von seinen tollen Eindrücken bei der Verleihung DFB-Ehrenamtspreis, bei dem ihm ebenfalls ein Preis vergeben wurde, sowie Jörg Einig von der Unterstützung der Egidius Braun Stiftung bei der Integration von Flüchtlingen.

Nach der erneuten Festsetzung des Jahresbeitrages auf den Mindestbeitrag erfolgte die anstehende Neuwahl des Vorstandes. Alle Vorstandsmitglieder stellten sich zur Wiederwahl und wurden von den Versammlungsgästen jeweils einstimmig bestätigt. Der Vorstand setzt sich für die nächsten zwei Jahre wie folgt zusammen: Walter Heinzen (1. Vorsitzender), Pascal Leberig (2. Vorsitzender), Frank Zenz (Kassierer), Simon Oberhausen (Jugendwart), Christopher Laux (Schriftführer), Christine Möhlig (Pressewart) sowie Peter Ibald, Winfried Krämer und Jochen Möntenich als Beisitzer. 

Bedanken möchte sich der alte und neue Vorstand bei allen Zuhören und beim Moderator des Abends, Franz Oberhausen sowie den weiteren Vortragenden.

  

*****

Winterwanderung 2015

Bei schönem Wanderwetter startete der SV Grün-Weiß Müden am letzten Februar-Samstag mit der allseits bekannten Müdener Pünktlichkeit zur alljährlichen Winterwanderung. Rund 50 Wanderlustige aus allen Altersklassen waren dem Aufruf, sich gerade nach den turbulenten Karnevalstagen an Bewegung, frischer Luft und Natur zu erfreuen, gefolgt.

Los ging es durch das schöne hergerichtete und als Traumpfad ausgewiesene Dortebachtal bei Klotten. Die ersten Meter, an dem kleinen Bach entlang, sind ein Augenschmaus und der weitere Anstieg wurde von allen „Mitreisenden“ ohne Probleme gemeistert. Oben angekommen konnte man einen wunderschönen Ausblick über die Mosel und die Ortschaften von Cochem bis Treis-Karden genießen. Nach einer kleinen Verschnaufpause ging es weiter Richtung Annischerhof. Hier erwarteten die beiden Vorstandsmitglieder Walter Heinzen sowie Frank Zenz die Wanderfreunde mit einer netten Auswahl von kalten und warmen Getränken sowie Speisen. Gestärkt ging es nach einigen Momenten weiter Richtung unserer Nachbargemeinde Kail, wo wir durch den dort ansässigen Sportverein toll beköstigt wurden und am Sportplatz die Sonne genießen konnten. Der anschließende Abstieg in Richtung der Pommerner Weinberge und der dort gelegenen Sonnenuhr war nun der letzte Teil der Wanderung, der für Groß und Klein das Ende einer schönen Tour markierte. Doch sollte dies nicht das Ende dieses tollen Nachmittages sein. Im Erlebnishotel Sewenig ließen nun alle Freunde des Wanderns, ob mitgelaufene oder verhinderte, den Tag gemütlich ausklingen und sich von dem Buffet „ Typisch Österreich – Das Buffet für Wanderer“ noch einmal verwöhnen.

Der Vorstand des Sportvereins Grün Weiß Müden 1971 e.V. freut sich jedes Jahr über eine rege Teilnahme in allen Altersklassen und schöne gesellige Stunden. Seit nunmehr acht Jahren ist diese Winterwanderung fester Bestandteil des Veranstaltungsprogrammes.

Gespannt können wir auf die Tour im Jahre 2016 warten.

 

*****

 

Goldener Buchsbaumzweig geht an Hans-Günter Labonte aus Brohl und die Eheleute Gret Cox und Erich Möntenich aus Müden

Bürgermeister Führ freut sich gemeinsam mit den Ortsbürgermeister Torsten Uerz und Franz-Josef Thönnes und der Jury des Ehrenamtspreises mit den ausgezeichneten Ehrenamtler Hans Günter Labonte, Gret Cox, (von links) und Erich Möntenich ( 4. von rechts)

In der Kategorie „Lebenswerk“ erhielten die Eheleute Gret Cox und Erich Möntenich aus Müden die Auszeichnung. Die Eheleute tragen in der Gemeinde Müden in beispielhafter Weise zur Förderung des sozialen Zusammenlebens der Seniorinnen und Senioren bei. Sie organisieren und führen seit Jahren Seniorenfreizeiten durch. Frau Cox ist zudem Übungsleiterin des örtlichen Sportvereins und betreut mehre Gymnastikgruppen, darunter auch eine Gruppe mit Seniorinnen. Herr Möntenich arbeitet derzeit mit großem Engagement an einer Dorfchronik der Ortsgemeinde Müden.

 

Winterwanderung 2012

am Samstag, den 21.01.2012, hieß es, wie auch in den vorhergehenden Jahren, „auf zur Winterwanderung des SV Müden“. Diesem Ruf folgten so viele Wanderlustige wie noch nie. Nach dem Motto „man wohnt so nah dran und war schon lange nicht mehr drin“ besichtigten wir zuerst die Staustufe Müden. Vor allem die jungen Mitwanderer waren begeistert von dem rauschenden Wasser und dem Live- Schleusevorgang. Nach einer kleinen Rast mit Blick auf Müden ging es weiter über den Treiser Berg Richtung Felcheskopf zur Hauptmannshütte. Erneut gut gestärkt wanderten wir weiter zum Aussichtspunkt auf dem Eierberg, von dem ein Blick auf das schöne Moseltal genossen werden konnte. Nun ging es zum letzen Stopp der Wanderung, der Treiser Zilleskapelle. Wieder in Müden angekommen verbrachten wir einige sehr schöne und gesellige Stunden bei leckeren Gaumenschmäusen im Weingut Dehen.Bei der großen Teilnehmerzahl gab es vieles zu erzählen, Neuigkeiten auszutauschen und gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen.

Auch ist durch die ein oder andere Einlage die Unterhaltung nicht zu kurz gekommen. Viel zu schnell vergingen die schönen und sehr heiteren Stunden…

 

Winterwanderung des SV Grün- Weiß Müden 2011

Wanderung im Schneegestöber

Wie auch im letzten Jahr, lud der SV Grün- Weiß Müden Anfang 2010 zu einer Winterwanderung in der heimischen Gemarkung ein.

In einer idyllischen Winterlandschaft wanderten wir über den „Kringel“ Richtung Müdener Berg. Oben angekommen, liefen wir vorbei an „Brad Eck“ zum Sportlerheim der Rosenbergarena. Nach einer kleinen, flüssigen Stärkung ging es über den Stationenweg zurück ins Dorf. Mit Einbruch der Dämmerung fanden wir uns im heimischen Winzerbetrieb Sonneneck ein, um bei einer gemütlichen Weinprobe die ein oder andere Wissenslücke noch zu füllen. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls bestens gesorgt.

Der SV Müden dankt allen Mitwanderern für einen schönen Tag. Auf Grund der sehr positiven Resonanz wird es nächstes Jahr bestimmt zu einer Fortsetzung kommen.

           

Januar 2010- Goldener Buchsbaumzweig für Walter

Herbert Bleser und Walter Heinzen erhielten den goldenen Buchsbaumzweig für ehrenamtliches Engagement

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Verbandsgemeinde Treis-Karden in der Aula der Mosellandwerkstätten wurden Herbert Bleser aus Treis-Karden und Walter Heinzen aus Müden mit dem goldenen Buchsbaumzweig ausgezeichnet. Der Ehrenamtspreis der Verbandsgemeinde wird jährlich in den Kategorien "Lebenswerk" und "Jugendarbeit" verliehen. Eine unabhängige Jury entscheidet über die Preisträger, die zuvor von den Ortsgemeinden vorgeschlagen werden. Für sein jahrzehntelanges Wirken an der Spitze des Musikvereins Treis sowie in der Theatergruppe Treis und als Blutspender wurde Herbert Bleser geehrt. Er zeichnete viele Jahre für die Ausbildung junger Musiker verantwortlich. Walter Heinzen, Vorsitzender des SV Müden und der SG Müden/Moselkern, ist seit über 30 Jahren im Sport engagiert. Die Jugendarbeit gilt dabei als sein Steckenpferd. Nahezu alle positiven Entwicklungen, die der SV Müden in den vergangenen Jahrzehnten genommen hat, tragen die Handschrift des neuen Trägers des goldenen Buchsbaumzweigs.

 

 

Ehrenamtspreis für Rita und Michael Hartung

Beim Neujahrsempfang vergab die VG Treis- Karden zum ersten Mal den goldenen Buchsbaumzweig an Rita und Michael Hartung und dankte ihnen somit für ihr jahrelanges Engagement in der Jugendarbeit des SV Grün- Weiß Müden.

"Der goldene Buchsbaumzweig ist ein Ehrenamtspreis, der von den Menschen für Menschen verliehen wird. Das ist eine wichtige Botschaft für das Miteinander in den Vereinen und in der Gesellschaft..." betonte Bürgermeister Albert Jung. Die deutsche Rockband "PUR" hat es in einem ihrer Lieder auf den Punkt gebracht :" Für alle die, die nie drauf versessen sind, die ganz großen Räder zu drehn". Genauso setzen sich die ausgezeichneten Eheleute Hartung für die Jugend in Ihrem Dorf ein. Seit Jahren veranstalten sie u. a. Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche und sind als Jugendturngruppenleiter, Mitglied des Vorstände des SV Grün- Weiß Müden und der SG Moselkern/ Müden sowie als Jugendleiter und Trainer aktiv. In einem Satz: "Rita und Michael Hartung sind das Synonym für Jugendarbeit in Müden" schloss der Laudator Günter Weckbecker seine Rede.

 

Auch wir möchten Rita und Michael zu dieser verdienten Auszeichnung gratulieren und sind stolz darüber, dass die beiden nicht nur alleine mit Hingabe unser Vereinsleben bereichern, sondern durch ihre Art und Weise auch noch viele Helfer motivieren können. Wir hoffen, dass die beiden uns weiterhin mit solch einer Freude und Engagement unterstützen, da die Zusammenarbeit mit den ihnen großen Spaß macht.

 

SV Grün- Weiß Müden, 17. Januar 2009

Wanderung inkl. Wein- und Schnapsprobe des SV Grün- Weiß Müden Januar 2009

 Am 17.01. veranstaltete der SV Grün- Weiß Müden 1971 e.V. als Ersatz für die sonst statt gefundene Weihnachtsfeier der Erwachsenen eine Wanderung um Müden mit anschließender Schnaps- und Weinprobe auf dem Müdener Berg. Die Idee stieß auf gute Resonanz, so dass wir am frühen Nachmittag mit rund 30 Personen die Wanderung auf den Müdener Berg mit Ziel Sportplatz begannen. Dort angekommen gab es zur allgemeinen Stärkung kalte und warme Getränke sowie eine kleine Grundlage. Nach einem kurzen Aufenthalt ging es weiter durch die noch teilweise verschneite Landschaft des Müdener Berges. Anschließend fanden wir uns in der Schnapsbrennerei der Familie Sewenig ein, wo wir an einer Wein- uns Schnapsprobe teilnahmen. Die präsentierten Weine und Schnapskreationen des Familienbetriebes fanden solch gute Abnehmer, dass die heitere Gruppe nach dem Essen noch einigen fröhlichen Liedern anstimmte.

Nachdem die Wanderer auf ganzer Linie „satt“ waren, klang der Abend gemütlich aus.